Dokumentation über drei paralympische Athleten

Filmstart am 28. Februar 2013













Trailer ansehen auf www.du-bist-gold.de 


"GOLD – Du kannst mehr als Du denkst" ist eine Kino-Porträt- und Sportdokumentation über die Lebensgeschichten dreier außergewöhnlicher Spitzensportler. Der Film begleitet die Athleten auf ihrem Weg zu den Paralympics 2012 und ist bei den Spielen in London hautnah dabei.


GOLD erzählt die Lebensgeschichten dreier Athleten, die ihr Leben von der Tragödie zum Triumph geführt haben: Henry Wanyoike (blinder Marathonläufer, Kenia), Kirsten Bruhn (querschnittgelähmte Schwimmerin, Deutschland) und Kurt Fearnley (Rennrollstuhlfahrer, Australien). Initiator des Projekts ist die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, DGUV. Der Film zeigt wie die Athleten nach einem schweren Einschnitt in das eigene Leben, z.B. einen Unfall, durch den Sport wieder Mut und Tritt fassen.


"Diese Athleten demonstrieren auf beeindruckende Art und Weise, was Menschen zu leisten im Stande sind. Im Sinne von Nelson Mandela wollen wir zeigen: Sport hat die Kraft die Welt zu verändern. Im Kleinen und im Großen. Die Bewegung der Paralympischen Spiele zeigt in idealer Weise, wie Sport unsere Gesellschaft zum Positiven verändern kann", sagt Produzent Andreas F. Schneider, selbst ehemaliger Wettkampfsportler im Handbiken. Schneider weiß, wovon er spricht: er ist als Achtzehnjähriger verunglückt und sitzt in Folge eines Badeunfalls im Rollstuhl.

GOLD ist viel mehr als nur ein Filmprojekt. Mit Hilfe von Medien- und Marketingpartnern wird GOLD zu einem medialen Inklusionsprojekt, dass dem Thema Paralympischer Sport in Deutschland zum Durchbruch verhelfen wird“, sagt Hendrik Flügge, Marketingexperte, Mitproduzent und Geschäftsführer der Parapictures Film Production. „Außergewöhnlich ist, dass wir bereits parallel zur Filmproduktion eine Kampagne durchführen, die mit Onlinemedien und Event-Highlights, Plakaten, Radio- und TV-Kooperationen die Menschen auf dieses Thema und darauf aufmerksam macht, dass nicht nur in den drei Sportlern, sondern in jedem von uns GOLD steckt. GOLD - Du kannst mehr als Du denkst.


Die Dreharbeiten zu „GOLD“ haben im Sommer 2011 in Deutschland mit der Umsetzung der Lebensgeschichte von Kirsten Bruhn begonnen. Gedreht wurde unter anderem in Neumünster und Hamburg, so auch in der Unfallklinik Hamburg- Boberg, wo Kirsten Bruhn nach ihrem Unfall sieben Monate Rehabilitation durchlebte. Im Winter war das Team in Australien für die Dreharbeiten mit Kurt Fearnley. Zu den Drehorten gehörten neben Kurts Wohnort Newcastle und Sydney auch sein Heimatort Carcoar in New South Wales. Zu Beginn diesen Jahres ging die Reise nach Kenia, um Henry Wanyoikes Lebensweg und seine aktuellen Projekte filmisch festzuhalten. Neben Dreharbeiten in Nairobi und Henrys Heimatort Kikuyu wird Henry das Team auch zu markanten Orten des Landes führen, die für ihn wichtig sind. Der vierte Drehblock führte das Filmteam schließlich nach London zu den Paralympics, wo es ein Wiedersehen mit den Sportlern und ihren Teams gab.

Der Kinostart ist für den 28. Februar 2013 geplant.


GOLD ist eine Parapictures Film Production Produktion, auf Initiative der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV), gefördert von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein und dem Deutschen Filmförderfond, im Verleih NFP* marketing & distribution. Die Schirmherren von GOLD sind der Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich und Willi Lemke, Sonderberater des UN-Generalsekretärs für Sport im Dienste von Frieden und Entwicklung.

www.gold-derfilm.de 

facebook.com/GOLD.derFILM

http://sport.lufthansa.com/de/du-bist-gold.html